Die perfekte Spieldose?

Die perfekte Spieldose?

Eine neue Geschichte hat ihren Weg in die Textsammlung gefunden!
Es handelt sich dabei um einen Brief, den die Spieldosenmacherin Cyrille Merois ihrem langjährigen Freund Laurent geschrieben hat. Sie erzählt davon, was mit ihrer letzten Spieldose geschehen ist, ihrem beeindruckendsten und zugleich tragischsten Werk.
Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten. Deshalb hier ein kleiner Auszug aus dem Text:

Sie hat mich am dritten Tag gefragt, was es bedeute, wenn man sterben müsse. Ich habe gemeint, sie hätte nichts zu befürchten, weil sie nicht sterben könne. Sie wäre nur eine Kopie dessen gewesen, was wir lebendig nennen. Trösten konnte sie das nicht und ich wünsche mir, ich hätte das nicht zu ihr gesagt.

Aus: Eine Tänzerin aus Porzellan und Runen von Philine Galka

Du bist neugierig geworden? Denn vollständigen Text findest du hier.
Viel Vergnügen beim Lesen!

– Phil

Kommentare sind geschlossen.